UNICA2019 logo


UNICA 2019
Busse, Bahnen und Boote

Montag, 26. August: Ganztagesausflug Zuiderzee / IJsselmeer

Auf Niederländisch wird "IJ" als ein einziges Zeichen behandelt, das wie "eh" klingt.

Erinnern Sie sich an Lieder aus der Kindheit, in denen von der Zuiderzee (Südsee) die Rede ist? Dieser Name kam aus Friesland in der nördlichen Spitze der Niederlande. Von den meisten Niederlanden aus ist es nach Norden!

Früher war es eine 100 km lange und bis zu 50 km breite und etwa 5 m tiefe Einbuchtung aus der Nordsee. Das ermöglichte den internationalen Schifffahrtsverkehr von und zu seinen vielen Häfen. Im 20. Jahrhundert wurde es effektiv vom Meer abgeschottet und bedeutende Gebiete wurden zurückgewonnen. Heute ist es ein Süßwassersee. Der neue Name kommt von einem der Flüsse, die in ihn münden.


Um 8.30 Uhr fahren wir mit dem Bus vom Hotel Figi ab.

Auf unseren Ausflügen gibt es einen oder mehrere Busse für Englischsprachige, einen für Französischsprachige und einen oder mehrere für Deutschsprachige. Die Reiseleiter erzählen uns von den Orten, an denen wir vorbeikommen, und geben uns Details über jede Etappe des Ausflugs.
Hoorn

In der Zeit, als die Zuiderzee für die Nordsee geöffnet war, Hoorn, war die erste Station unserer Tour ein wichtiger Hafen. Es war eine Basis für die Dutch East India Company. Die Stadt gab auch dem Kap Horn an der Spitze Südamerikas ihren Namen.

The Eastern Gate at Horn.
Das Oosterpoort (Osttor) am Horn.
Bild von nl.wikipedia.org von M. M. Minderhoud.

Heute fahren wir zur Dampfstraßenbahn. (Ein Stadtbahnsystem, das manchmal durch die Straßen fährt.) Sie können es unter www.stoomtram.nl erfahren.

Vintage train passes Twisk.
Bild aus Wikimedia Commons von René Cortin
Medemblik

Medemblik

Wir fahren nach Medemblik, wo wir eine Stunde Zeit haben, uns umzusehen. Die Stadt ist bekannt für ihre Segelevents. Es hat eine malerische kleine Innenstadt mit vielen Häusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert, zwei großen Kirchen, einem alten Waisenhaus, einem Rathaus und natürlich der Burg Radboud, die sich direkt am Rande der Innenstadt befindet.

Enkhuizen

Enkhuizen harbour.
Enkhuizen Hafen
Bild aus Wikimedia Commons von Niels Bosboom

Dann steigen wir in das Museumsschiff "Friesland", das uns nach Enkhuizen über den IJsselmeersee bringt.

An Bord der "Friesland" wird ein westfriesisches Mittagessen serviert. Wir kennen die Speisekarte nicht, aber ihr Essen ist eher deftig. Fleischbällchen und Kroketten aus Käse sind ebenso verbreitet wie Rollmops und dicke Pfannkuchen, die mit einem Sirup vom Typ Melasse serviert werden. Lecker!

Nach der Ankunft in Enkhuizen besuchen wir das Zuiderzeemuseum. (www.zuiderzeemuseum.nl) Gegen 17.30 Uhr bringt uns ein Boot zum Parkplatz, wo die Busse darauf warten, dass wir nach Volendam fahren.

Volendam

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Volendam zu einer Art Künstler-Retreat, in dem sowohl Picasso als auch Renoir ihre Zeit hier verbrachten.

Es ist bekannt für seine alten Fischerboote und die traditionelle Kleidung, die noch heute von einigen Einwohnern getragen wird. Das Damenkostüm von Volendam mit seiner hohen, spitzen Motorhaube ist eines der bekanntesten niederländischen Trachten und wird oft auf Touristenpostkarten und Postern abgebildet. Volendam verfügt auch über ein kleines Museum über seine Geschichte und seinen Kleidungsstil, und die Besucher können sich in niederländischen Trachten fotografieren lassen.

Traditional Dutch costumes.

Bild aus Wikimedia Gemälde von Jan Braet von Uberfeldt

Um 20.30 Uhr werden wir zum Abendessen im Hotel Spaander erwartet, das direkt am Ufer des Wassers liegt.

Danach bringen uns die Busse zurück nach Zeist, wo wir voraussichtlich gegen 23.30 Uhr ankommen.

Mittwoch, 28. August: Halbtagesausflug nach Rotterdam

The Cosco Norfolk container ship in port.
Containerschiff Cosco-Norfolk in Rotterdam
Bild aus Wikimedia Commons von AlfvanBeem

Rotterdam ist der größte Hafen Europas. Es hat ein lebendiges kulturelles Leben und ein maritimes Erbe. Es zeichnet sich durch seine moderne Architektur aus. Es liegt am Zusammenfluss von Rhein, Maas und Schelde, die den Zugang zu den Wasserstraßen im Herzen Westeuropas ermöglichen. Seine Spitznamen sind "Tor zu Europa" und "Tor zur Welt".
13.30 Uhr Abfahrt von Figi aus
Der erste Teil dieser Exkursion ist noch nicht angekündigt.
Um 17.00 Uhr fahren wir zu einer Busfahrt nach Rotterdam.
Dort besteigen wir das Boot "De Rotterdammer" für eine Bootsfahrt durch den größten Hafen der Welt und essen an Bord zu Abend.
Wir werden gegen Mitternacht wieder in Zeist sein.

Picture of the Erasmus Bridge at Rotterdam.Erasmus-Brücke (Rotterdam)
Bild von nl.wikipedia.org von Quistnix