UNICA logo


Gute Nachrichten aus St. Petersburg


März 2015

Portrait of Georges Fondeur.

Liebe Filmfreunde,

Angesichts der Informationen die das Komitee erreicht haben betreffend die Zahl der bisher  gemeldeten Teilnehmer am Festival UNICA 2015 und in Kenntnis der von den Zurückhaltenden angegebenen Gründen, scheint es mir wichtig Ihnen folgende Mitteilung zu senden.

Die Mannschaft des  Austrichters atmet auf seit das Komitee für Kultur mitgeteilt hat dass die Stadt St. Petersburg für die UNICA 2015 eine Beihilfe von 3.000.000 Rubeln bewilligt hat. Somit ist definitif der finanzielle Rahmen unseres Festivals abgesichert.

Mir ist bewusst dass es sich dieses Jahr um ein Festival handelt dass unter besonderen Vorzeichen und speziellen Umständen ausgetragen wird. Ich kann so manchen Filmfreund verstehen wenn er demzufolge und aus Gründen  die ihm eigen sind glaubt auf eine Teilnahme in St. Petersburg verzichten zu müssen.

Ich verstehe voll und ganz diejenigen die sagen es wäre zu aufwendig und zu teuer, wegen Visaformalitäten, Flug- und Hotelkosten und nicht zuletzt wegen einer Kongresskarte zu 250€.

Dem ist entgegenzuhalten dass, auf Grund der anhaltenden Rubelschwäche, die Preis für Hotel und Kongresskarte deutlich  billiger geworden ist, weil diese Ausgaben vor Ort in der Landeswährung, also in Rubeln  bezahlt werden, wobei in grösseren Hotels der Zimmerpreis auch mit Kreditkarte gezahlt werden kann.

Ich habe jedoch weniger Verständnis für diejenigen deren Verzicht einzig und alleine auf der aktuellen internationalen politischen Lage beruht. Zum ersten ist vorauszusehen dass sich diese Lage in näherer Zukunft eher entspannen als verschärfen dürfte. Zum zweiten dürfen wir unseren Russischen Freunde und insbesondere die Ausrichter der UNICA 2015 nicht abstrafen denn sie trifft keinerlei Schuld oder Verantwortung für die aktuelle politische Lage. 

St. Petersburg by night from the water.

Portrait of Nina Saitseva.In St. Petersburg warten charmante und zuvorkommende Gastgeber um Nina Zaitseva auf die Teilnehmer. Ich bin sicher, dass die UNICA 2015 in absolut freundschaftlicher und entspannter Atmosphäre ablaufen wird, gespickt mit vielen Höhepunkten in filmischer, kultureller und touristischer  Hinsicht.

Nebenbei ist St. Petersburg ohne Zweifel eine einmalig schöne Stadt, die alleine schon die Reise an den Finnischen Meerbusen rechtfertigt. Jedenfalls ist die UNICA und ihre Gefolgschaft in Russland sehr willkommen, dies angesichts der Höhe der Unterstützung durch die Stadtverwaltung.

Längeres Zögern und Zaudern ist also kaum berechtigt und politische Überlegungen sind nur bedingt nachvollziehbar. Selbst mitten im sogenannten « Kalten Krieg » wurde keine UNICA durch die damaligen politischen und militärischen  Spannungen weder gemieden noch  beeinträchtigt, weder von der westlichen noch von der östlichen Seite.

Also alle zusammen auf nach St. Petersburg.
 

Luxemburg, den 30. März 2015.
Georges Fondeur,
Präsident.


UNICA 2015 website: